Über Rituale

Rituale dienen als kraftvolles Instrument für Veränderung. Sie haben den Menschen schon seit Urzeiten begleitet – gehören also zum menschlichen Leben dazu. Zahlreiche alte Kulturen und Stämme praktizieren immer noch verschiedenste Zeremonien und Rituale. Im Ritual kann man sich bewusst dem gegenwärtigen Moment hingeben – nach innen schauen. Dabei wird die Weisheit unserer Vorfahren erlebbar. Es weckt die Fähigkeit, sich wieder auf die Zyklen des Lebens – Geburt, Leben und Tod – sowie eigene innere Zyklen zu besinnen. Man nutzt dabei die Kräfte der Natur.

In unserer jetzigen Kultur haben diese Rituale an Bedeutung verloren. Dadurch verlieren auch wir mehr und mehr die Verbindung zu uns Selbst, den Naturzyklen und dem Kreislauf des Lebens.

Was bedeutet das Ritual?

Im Ritual sind wir präsent. Wir führen es in einem geschützten Raum und mit klarer Absicht durch. Es kann eine heilende Unterstützung beim Übergang in eine nächste Lebensphase sein. Man findet Würde und Sinnhaftigkeit in sich selbst, ist mit seinen Lebensereignissen und seiner Umgebung im friedlichen Kontakt.
Mit den Ritualen feiern wir einzelne Lebensereignisse: Geburt, Frau-Sein, Hochzeit und auch Trennung oder Tod.

Die Jahreszeitrituale – wie die alten keltischen Feste Beltaine oder Imbolc – verbinden uns mit dem Jahreskreislauf der Natur, verankern uns in der Zeit und lassen uns den Fluss des Lebens spüren.

Besondere Bedeutung haben weibliche Übergangsrituale, die die Veränderung des Frauenkörpers feiern und den Einstieg in eine neue Lebensrolle bewusster machen: z.B. die Herkunft der Menstruation, erste sexuelle Erfahrung, Geburt oder Abortus, der Übergang in die Königsphase – die Menopause.

Welche Rituale biete ich an:

  • Menarche – ersten Blutung beim Mädchen und nachträglich auch für Frauen
  • Brautritual – vor der Hochzeit
  • Hochzeitritual (Handfasting)
  • Geburtssegnung – für werdende Mütter
  • Ritual nach der Geburt – Verarbeitung der Geburt
  • Willkommensritual – für Babys, die das Licht der Welt erblickt haben
  • Sternenkind – Abschied von dem vor, während nach der Geburt geborenen Baby
  • Trennungsritual – wenn die Partnerschaft am Ende ist
  • Abschiedsritual – für Trauernde
  • Jahreszeiten- und Jahreskreisfeste
  • Reinigung von Räumen
  • Ritual mit eigener Absicht

Meine Rituale basieren hauptsächlich auf keltischer Tradition sowie auf Ritualsystemen anderer alter Kulturen. Mit großer Leidenschaft verbinde ich diese alten Traditionen mit meinen eigenen und neuzeitigen Gestaltungsideen. Ich freue mich über die unendlich vielseitige Schönheit und Fülle, die jedes Ritual zu etwas Einzigartigem macht.

Rückmeldung:

„Ein Ritual in der Familie oder mit Freunden zu teilen ist ein Segen…

Es verbindet, der besondere Anlass steht feierlich im Mittelpunkt und alle Teilhabenden sind Zeugen und geben persönlich etwas hinzu. 
Martina als Ritualbegleiterin ist mit vollem Herzen dabei ein Ritual zu einem wirklichen Fest erblühen zu lassen, sich der Tiefe des Anlasses bewusst zu werden. Sie schafft mit wundervollen Ideen einen Rahmen in dem das Fest und alle Anwesenden persönlich angesprochen werden. 
Wir alle tragen Weisheit und Erfahrungen in uns, die zu einem gegeben Anlass zu einem wahren Geschenk an Andere werden können. 
Martina weiss den sensiblen Faden zu spinnen… so dass ein Ritual wirklich zu einem heiligen –  das heisst heilbringenden Ereignis wird.“
Petra, 38

Hast du Interesse?

Wenn jetzt grade keine günstige Zeit ist um zu telefonieren, dann schreib mir gerne über dieses Kontaktformular. Hab keine Angst Deine Anliegen offen zu beschreiben und Fragen zu stellen. Gerne, antworte ich auf Deine Emailadresse oder ich rufe Dich zurück. 

14 + 4 =

Kontakt:

Das Coaching und die Rituale finden hier statt:

MAHINA 

Demmeringstraße 23, 04177 Leipzig

Handy: 0157 386 658 28
E-mail: martina@bartova.eu

Du kannst mich von Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr kontaktieren.

Sonst kann man mich nach telefonischer Vereinbarung erreichen.

TEMPEL OF GOTTIN RHIANON